Eine anstrengende Woche…

… geht zu Ende. Der Göga weilte wie ja bereits geschrieben bis Freitag wieder einmal auf einer Schulung und somit war ich mit den Zwergen alleine. Zum ins Bett bringen wurde ich wieder tatkräftig von den Omas und Opas unterstützt, danke dafür! M hatte zu Beginn der Woche auch einen Tag Fieber, aber weder bei ihm noch bei J ist bisher auch nur das kleinste bisschen weiß im Mund zu sehen. War wohl doch ein kleiner Infekt oder so etwas. Ich war auch extrem erkältet, was das Alleine-Sein nicht grade einfacher gemacht hat, wenn man selbst auch angeschlagen ist. Und wie es Murphys Law so will, waren unsere Zwerge diese Woche zusätzlich noch extrem anstrengend und ungnädig. Ständig wurde gequengelt, gemeckert, rumgeschrieen oder sonst wie die Mama geärgert. Passend dazu hat selbst das mit dem Mittagsschlaf eher schlecht geklappt, was sonst ja meistens ganz gut geht. Ich bin froh, dass diese Woche nun um ist, die nächste wird hoffentlich besser. Der Göga wird diese Woche zu Hause sein, er laboriert auch noch ein bisschen an einer Erkältung rum. Die Zwerge sind auch noch ein bisschen schnöfig, vielleicht kommt daher auch die allgemeine Unzufriedenheit, welche die beiden im Moment an den Tag legen. Selbst die Omas und Opas stellen erstaunt fest „so kennen wir die beiden ja gar nicht!“ Ha, ja, seht ihr?! Uns will doch immer keiner glauben, dass die beiden sich auch mal anders benehmen können als ne 1 mit Sternchen…

J isst immer noch nicht wieder ordentlich seinen Brei. Seit gestern bekommen die beiden abends Milchgetreidebrei. M haut sich alles weg, J isst davon immer hin ein bisschen mehr als vom Mittagsbrei, aber immer noch nicht so, dass es zufriedenstellend wäre. Da ja gern mal gesagt und geschrieben wird „manche Kinder mögen einfach keinen Brei, sie essen lieber direkt Fingerfood“ habe ich es heute einfach mal mit einem Stückchen sehr reifer Banane probiert. Dieser Versuch endete mit einem Fußboden wischenden Göga und einer Mutter, die Kind und sich selbst umzieht… Fingerfood war irgendwie nicht so gut, Kind hat sich verschluckt und gewürgt und gefühlt der komplette Mageninhalt hat sich im Strahl auf das Kind, auf mich und auf dem Fußboden verteilt. J war nur kurz erschrocken, auf der Wickelkommode war schon wieder alles gut und es wurde fröhlich gelacht. Merke: Essensexperimente am besten vor und nicht nach der Mahlzeit ausprobieren. Wieder was gelernt…

Wir hoffen auf eine neue Woche, die ein wenig besser und hoffentlich auch ein bisschen entspannter als die vergangene wird!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s