Urlaub mit Kindern – Teil 1/4

Es war endlich soweit: der erste Urlaub mit den Zwergen. Wie aufregend. Und die Feststellung: wie bitte soll denn das alles ins Auto passen?! Gesagt, getan. Alles gepackt und der Göga hat sich sehr erfolgreich im Taschen-Kisten-Kinderwagen-Tetris geschlagen. Wir haben alles was wir mitnehmen wollten verstaut und es war sogar noch Platz für die Kinder. Eigentlich ein bisschen verwunderlich…

Anreisetag:
Wir sind gut durchgekommen, nach etwa drei Stunden Fahrt haben wir unser Ziel, ein Dörfchen bei Bad Lauterberg, erreicht. Die Zwerge haben viel geschlafen während der Fahrt und nur wenig gequengelt. Unser Ferienhaus ist gut, inkl. spaciger Wellnessdusche mit Radio und Massagefunktion im Bad. Unser Blick von der Terrasse ist wie folgt: 2015-05-19 17.16.17Der erste Tag ist gut überstanden worden und die Kinder liegen gegen halb acht im Bett und schlafen auch direkt ein.

1. Tag:
Es ist halb zehn und das erste Kind wird wach. Gegen neun haben wir schon mal ins Kinderzimmer gelinst um zu gucken, ob die beiden noch leben. Ja, es wurde noch geatmet. Auch das zweite Kind wird langsam wach und beide sind gut drauf. Gegen Mittag fahren wir nach Bad Lauterberg und bummeln ein bisschen durch die Stadt inkl. Shopping für die Kinder. Muss ja schließlich auch mal sein, ich kann ja nicht immer alles online bestellen.
Der obligatorische Besuch der ansässigen Tourist Information darf natürlich auch nicht fehlen. Und wie schön: auch dort herrscht chronischer Personalmangel, die am Counter sitzende Dame ordert von irgendwo her, vermutlich aus der Kurverwaltung, eine weitere Mitarbeiterin, denn sie ist allein und wir natürlich nicht die einzigen Touristen mit Fragen. Es ist doch überall das gleiche…
Jedenfalls, wir hatten uns überlegt, dass wir gerne mit dieser Bimmelbahn auf den Brocken fahren würden. Ich hatte im Vorfeld auch bei der HSB bzgl. Zwillingskinderwagen angefragt, jedoch keine Antwort bekommen. Die freundliche Mitarbeiterin der TI in Bad Lauterberg ruft also kurzerhand direkt dort an und bekommt die kuriose Rückmeldung: der Kinderwagen passe zwar nicht mit ins Abteil, aber direkt hinter der Lok gäbe es immer einen Lastenwaggon, dort könne man den Wagen hinstellen und wir müssten die Kinder dann mit ins Abteil nehmen. Ja ne ist klar! Dieser Punkt wird also nachgeholt, wenn die Kinder laufen können. Auch die restliche Beratung war super, so wie ich mir das vorstelle. Sie hat sich sehr viel Zeit genommen, obwohl es sich hinter mir ein bisschen staute. Aber irgendwann nahte dann ja Rettung aus den Tiefen der Kurverwaltung. Der Göga hat währenddessen auf der Damentoilette die Kinder gewickelt, denn dort befand sich die Wickelmöglichkeit.

Nachmittags haben wir noch einen Spaziergang durch den Ort und die angrenzende Botanik gemacht. Ort eher nur so mittelhübsch, Botanik ein bisschen hügelig (klar, ist ja schließlich im Harz), schön und gut zu Laufen, auch mit Kinderwagen.
Gegen kurz nach sieben liegen die Kinder wieder im Bett und auch dieses Mal ist es wieder recht schnell still im Zimmer der beiden.
Achja, zwischendurch haben wir mit den Kinder noch die Ziegen bewundert, die auf dem Hof leben. J fand das eher uninteressant und M fand es besonders witzig, als zwei Ziegen sich mit ihren Hörnern verkeilt haben, da wurde herzhaft gelacht.

So, das war der erste Teil von unserem Urlaub mit den Zwergen. Die weiteren Teile werden die nächsten Tage so nach und nach folgen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Urlaub mit Kindern – Teil 1/4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s