Krippeneingewöhnung läuft!

Am 1. November war es soweit, unsere Zwerge hatten ihren ersten offiziellen Tag in der Krippe. Es hat, wie erwartet, super geklappt. Ich fühlte mich ein bisschen fehl am Platze und hab mit den anderen Kindern gespielt.

Danach war für die beiden erstmal wieder Schluss mit Krippe, die Impfkeule hatte zugeschlagen und MisterM hatte von Dienstag bis Samstag über 39 Grad Fieber. Nachdem er den Samstag 3,5 Stunden Mittagsschlaf gemacht hatte, war das kleine Kerlchen total durchgeschwitzt und seine Temperatur um 3 Grad gesunken. Juhu, das Fieber war weg und kam auch nicht mehr wieder. Also konnte das Abenteuer Krippe weitergehen.

Beim nächten Mal wurde ich direkt für eine Stunde weggeschickt. Zuerst ein komisches Gefühl. Aber den Kindern ging es gut und ob sie mich vermisst haben kann man nicht sagen. Zumindest wurde nicht gemeckert. Danach die Male durfte ich jedes Mal gehen, immer ein bisschen länger. Relativ schnell haben sie morgens auch in der Krippe schon gefrühstückt. Und Ende letzter Woche haben die Zwei dann dort das erste Mal zu Mittag gegessen. Wie bei den Krippenkindern üblich, wurde für beide jeweils eine halbe Mittagsportion bestellt. Tja, und ihr könnt euch ja bestimmt denken was kommt?! Genau: eine halbe Portion pro Kind ist unseren Vielfraßkindern natürlich zu wenig. Also bekommen sie ab Januar dann jeder eine ganze Portion. Eher geht es nicht mit der Umstellung weil… wegen… ähm… ja genau ich habe keine Ahnung wieso, das hängt irgendwie mit dem Abrechnungszeitraum der Gemeinde zusammen oder sowas. Da kann man eben nicht spontan mal etwas ändern. Naja aber die Erzieherinnen haben schon gesagt, dass sie die beiden schon irgendwie satt bekommen werden. Achja, und mit einer Portion ist natürlich eine Kinderportion gemeint, keine für Erwachsene. Wobei es mich auch nicht unbedingt wundern würde, wenn besonders MisterJ auch viel von einer Erwachsenenportion essen würde 😃.

Seit gestern schlafen die beiden auch in der Krippe. Und direkt beim ersten Mal haben sie fast zwei Stunden geschlafen. Wohoo, wer hätte das gedacht. Aber ein gutes Gefühl, dass es so gut klappt. Ich glaube, dass sie dort gut schlafen zeigt, dass die beiden sich in der Krippe wohlfühlen.

Heute habe ich MisterJ mit einem großen Horn an der Stirn aus der Krippe abgeholt. Der kleine Mann hatte versucht, mit dem Kopf zu erst aus dem Bällebad (seine ganz, ganz große Liebe) zu krabbeln. Vielleicht merkt er sich, dass diese Idee nicht unbedingt zum Wiederholen geeignet ist. Ich bin gespannt, wie sein Kopf morgen früh aussieht.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Krippeneingewöhnung läuft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s