Wenn die Minis mal krank sind

Die beiden waren die letzte Woche krank. Beide hatten eine Schnoddernase und haben ganz fürchterlich gehustet. MisterM hatte einen Abend lang Fieber und MisterJ hatte etwa 3 Tage Fieber.  Man was waren die beiden anstrengend in dieser Woche. In der Nacht von Sonntag auf Montag war meine Nacht etwa gegen 1 Uhr zu Ende, da fing MisterM an mehr oder weniger ununterbrochen zu Husten. Und da ich nachts wach werde wenn draußen ein Blatt auf den Boden fällt, war da für mich an Schlaf nicht mehr so wirklich zu denken. Und gegen 3 war dann die Nacht auch für den Göga zu Ende: MisterM stand heulend im Bett und ließ sich auch nicht mehr beruhigen. Also ist der junge Mann zu uns ins Bett gewandert in der Hoffnung, dass er da noch ein bisschen schläft… Falsch gedacht: er war zwar hundemüde, aber hat sich wie ein Brummkreisel gedreht und wusste nicht wie und ob er liegen oder sitzen solle. Immer wieder im Sitzen eingeschlafen, nach vorne gesackt und schwupps, wieder wach und geweint. Als der Göga dann um kurz nach 5 aufgestanden ist, ist der kleine Mann irgendwann wieder im Sitzen eingeschlafen, nicht wieder aufgewacht und hat etwa 45 min. (für mich unbequem) irgendwie auf mir drauf geschlafen. Naja wie sich der Tag dann hingezogen hat könnt ihr euch ja vorstellen. Wir hatten in der Woche noch mehr Nächte wie diese und auch der Mittagsschlaf wurde vollkommen überbewertet. Das hatte zwei kleine unausgegliche Wutzwerge zur Folge, sehr zur elterlichen Begeisterung. Zum Glück hat sich der Göga für diese Woche über eins der Kinder mit krankschreiben lassen. Zusätzlich zur Erkältung kommen insbesondere bei MisterM auch noch die Zähne mit dazu, die ihn wohl auch arg quälten. Wie gut das es Fieber- und Schmerzstillenden Saft gibt, der im Handumdrehen seine Wirkung zeigt. Krippe fiel in dieser Woche natürlich aus.

In dieser Woche haben wir mal wieder gemerkt, dass wir sonst doch recht ausgeglichene Kinder haben und sind einfach nur froh, dass es hoffentlich nur eine Phase war und das wir bald unsere kleinen vergnügten Minis wieder haben.

Stand heute: die Kinder sind wieder gesund und auch wieder voll im Krippenleben dabei. Wir wissen, dass unser „Jammern“ über die kranken Kinder ein bisschen Jammern auf hohem Niveau ist, aber in dem Moment ist sowas immer einfach nur ätzend. Besonders, wenn man sonst zwei ganze prima schlafende Zwillis hat. Zum Glück, bei zwei kleinen Schlaftötern würden wir vermutlich schon mehr als auf dem Zahnfleisch gehen, wohl eher auf dem nackten Kiefer. Aua.

Fazit: liebste Zwerge, DANKE das ihr in der Regel ganz wunderbare Schläfer (wie das klingt…) seid!!

PS: als ich heute um 14:30 Uhr in der Krippe aufgeschlagen bin wurde ich emfangen mit „wir haben heute leider keine Kinder für dich“. Die beiden befanden sich noch ganz seelig im Reich ihrer Träume. Und das seit 12 Uhr… 😃

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wenn die Minis mal krank sind

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s