Familienurlaub 3/4

Heute, also bzw. am Mittwoch, ging es auf nach Dänemark. Juhu, Fähre fahren. Ich finde Schiff und Fähre fahren toll.Wir hatten das Ticket für 10:15 Uhr gebucht und waren pünktlich eine Viertelstunde vorher am Fähranleger in Puttgarden. Top! Dass wir vorher quasi im Eiltempo gefrühstückt und die Kinder den Rest ihres Brötchens im Auto verspeist haben… egal, wir waren pünktlich! Unser erster Gang führte uns an Deck. Die Sonne strahlte und der Wind bließ. Herrlich. Den Kindern war der Wind zuerst ein bisschen suspekt, aber nach kurzer Zeit fand MisterM es super, dass er quasi über das Deck geschoben wurde. Anschließend sind wir drinnen noch ein bisschen über das Schiff gebummelt und am bordeigenen Kinderspielplatz hängen geblieben. Da die Fähre nicht wirklich voll war, hatten wir bzw. die Kinder den Platz fast komplett für sich alleine. Es wurde gerutscht, gerutscht und gerutscht. Glückliche Kinder.

Der erste Plan war, nach Nykøping auf Falster zu fahren. Nachdem wir aber unser Navi befragten und es uns mitteilte, dass es bis zur Insel Møn nur etwa eine Stunde Fahrzeit sind entschieden wir uns, dorthin zu fahren. Die Insel, auf der ich fast jeden Sommerurlaub meiner Kindheit verbracht habe. Zuerst haben wir dem Hauptort Stege einen Besuch abgestattet. Wir wollten direkt in die ansässige Touristinformation, die sich in meiner Erinnerung direkt am Hafen befand. Befand trifft es gut… sie war wohl erst kürzlich umgezogen ans andere Ende des Ortes, in den Eingangsbereich des Museums. Allerdings ist es eher ein Museumsshop als eine TI, und da sie sich nun in einem recht alten Gebäude befindet, gibt es auch keinen Rollstuhl- bzw. Kinderwagengerechten Eingang mehr. Schade, aber wirklich verpassen tut man da nix. Die alte TI gefiel mir besser. Auf dem Weg zurück zum Auto musste ich unbedingt noch ein Eis essen. Ja ich weiß, es ist nicht grade Eisesswetter, aber mich lockte ein Schild auf dem Gehweg, dass es dort Eis mit „Guff“ gibt. Jammi! Guff ist quasi sowas wie das Innere von Negerküssen, was auf das Eis geschmiert wird. Ich finde das saulecker und da es das in Deutschland nicht gibt, musste ich es unbedingt essen.

Anschließend sind wir nach Klintholm Havn gefahren und mit den Kindern ein bisschen am Hafen rumgelaufen. War aber eher unspannend, die beiden wollten eigentlich immer nur Steine ins Wasser schmeißen. Also Kinder wieder ins Auto und ab zu Møns Klint. Dort gibt an einer Abstiegsstelle seit einigen Jahren ein Geocenter mit Info und Café. Dort teilte man uns mit, dass es keinen geeigneten Weg mit Kinderwagen runter zu den Kreisefelsen gibt, sondern nur einen kleinen Weg durch den Wald zu einem Aussichtspunkt. Also haben wir diesen Weg genommen und uns ordentlich durchpusten lassen. Es bließ ganz ordentlich da oben an der Steilküste. Auf der Aussichtsplattform hatten die Kinder großen Spaß mit hin und her Flitzen, am Geländer und mit dem Laub spielen. Um uns aufzuwärmen, haben wir anschließend noch dem Café einen Besuch abgestattet. Es gab „ok“e heiße Schokolade mit Sahne und eher mittelmäßige Waffeln, mit Erdbeermarmelade und leckerem Softeis.

Dann ging es auf den Rückweg. Mit einem Tagesticket muss man zwar bei der Buchung eine Rückfahrzeit eingeben, aber eigentlich kann man zurück fahren wann man möchte. So haben wir um 17:45 Uhr eingecheckt und die Fähre fuhr auch direkt los. Bei diesem Tagesticket bekommt man auf der Rückfahrt einen Cashbackgutschein über 30 €, die man dann an Bord einlösen kann: entweder in einem der Geschäfte oder man kann sich das Geld auch bar auszahlen lassen. Wir Großen haben uns davon Fransk Hotdogs gegönnt und für die Kleinen gab es Würstchen mit Pommes. Den Rest haben wir uns auszahlen lassen. Und MisterM aka MisterMampf hat gegessen und gegessen und gegessen… sein Würstchen, seine Portion Pommes (eine große Portion) und dann auch noch Würstchen vom Bruder… gut das dass Schiff irgendwann angelegt hat…

Wieder in der Ferienwohnung angekommen sind die Kinder völlig aufgedreht und hundemüde ins Bett gefallen. Geschlafen wurde am nächsten Morgen bis um kurz vor halb zehn…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s