Familienurlaub 4/4

Wie ich ja bereits schrieb, haben die Kinder am Donnerstag bis kurz vor halb zehn geschlafen. Anschließend haben wir gefrühstückt und so vor uns hingetüdelt und die Kinder waren gegen halb eins schon wieder so müde, dass wir sie direkt wieder zum Mittagsschlaf hingelegt haben.Nach dem Mittagsschlaf gab es noch ein Mitbringsel von Møn zu essen: so ein dänischer Kuchen mit ein bisschen Pudding gefüllt und mit Zimt. So lecker!  Anschließend wollten wir nochmal zum Strand, aber dieses Mal zu einem anderen. Was darauf hinaus lief, dass wir an unsere erste Wahl gar nicht wirklich ran kamen, die zweite Wahl war eine Steilküste und bei dem Wind peitschte das Meer direkt auf das Ufer. Also, Kinder wieder ins Auto und zurück zum „Hausstrand“, Steine ins Wasser schmeißen und Wind um die Ohren wehen lassen. Und als der Göga eine Sekunde nicht aufgepasst hat, waren durch eine Welle schwupps die gesamte Jeans und die Schuhe nass. Also ab zurück in die Fewo, umziehen, kochen und Kinder ab ins Bett.

Am Freitag waren wir bei Familie Lafrenz in Klausdorf frühstücken. Dort hatten wir eigentlich eine Unterkunft gebucht, aber da es wohl zu einem Buchungsfehler kam mussten wir umbuchen. Als Entschuldigung sind wir dann zum Frühstück eingeladen worden. Es war sehr lecker und es gab auch Aufschnitt aus eigener Tierhaltung. Und auch die Zwerge haben wieder mal reingehaun wie die Großen… MisterMampf und MisterMampf, am Ende war eigentlich nur noch ein bisschen Marmelade und Petersiliendeko übrig. Am Café befindet sich auch noch ein schöner Hofladen mit Bäckerei, wo man von Deko über Marmelade bis hin zu Fleisch und Nudeln aus hofeigener Herstellung alles bekommt. Schön war’s.

Anschließend sind wir zum Karls Erlebnisdorf nach Warnsdorf gefahren. Vorweg sei gesagt, dass ich deren Konzept simpel aber gut finde: „rustikales“ Einkaufs- und Gastronomieerlebnis kombiniert mit Spielerlebnis für Kinder. In Warnsdorf sind die meisten Sachen kostenfrei. Allerdings fanden wir die Sachen für (unsere) Kleinkinder noch nicht so passend. Was wir machen konnten: Tiere begutachten (geht bei unseren beiden ja immer!) und Trecker fahren (lief automatisch über eine Schiene). Für den Spielplatz waren sie noch nicht groß genug, die Kartoffelsackrutsche war für unter Vierjährige auch in Begleitung von Erwchsenen nicht erlaubt und im Tobeland gab es leider keinen Bereich nur für kleinere Kinder (ansich finde ich dieses Tobeland toll, nur waren die Kinder dort viel zu wild und ungestüm im positiven Sinne und unsere „Kleinen“ wären da untergegangen. Wenn es nicht so voll gewesen wäre, wäre es vielleicht anders gewesen). Aber diesen Hofladen/Bauernmarkt mit Gastronomiebereich finde ich schön. Allerdings muss man diesen eher rustikalen Stil auch mögen. Dort bekommt man alles mögliche von Deko über Lebensmittel bis hin zu Geschirr & Co. Das meiste (oder alles?) kommt von Karls-eigenen Manufakturen, vor Ort kann man z. B. auch zusehen, wie Marmelade oder Bonbons gemacht werden. Uns hat das gefallen und wie gesagt, das Konzept finde ich toll. Und der Bereich für Kinder sieht uns bestimmt auch mal wieder, wenn die beiden ein bisschen älter sind.

Spätnachmittags haben wir dann unserem Hausstrand nochmal einen Besuch abgestattet und das Übliche gemacht: Steine ins Wasser schmeißen und sich vom Wind durchpusten lassen. Ein letztes Mal für diesen Urlaub. Die Zwerge werden das Wasser bestimmt ein bisschen vermissen, zumindest für ein paar Tage 😃.

Heute kam dann ein letztes Mal der Brötchenservice und es wurde sich ein letztes Mal von den Hühnern, Ziegen, Pferden und Schweinen auf dem Hof verabschiedet. Leider ist Urlaub immer viel zu schnell vorbei und wir sind gut wieder zu Hause angekommen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s