Frohes neues Jahr!

Hier gab es länger nichts von mir bzw. uns zu lesen. Die letzten Wochen des vergangenen Jahres waren recht anstrengend. Die Zwillis hatten irgendeine Phase und waren sehr anstrengend und fordernd. Dazu kam, dass die beiden Wochenlang sowohl im Wechsel als auch gemeinsam und mit oder ohne Göga krank waren. Und wenn die Kinder nachts (selbst im Schlaf) husten, kann ich nicht wirklich schlafen und werde bei jedem Huster wach. Auch hatten wir immer mal wieder Besucher im Bett. Entsprechend war mein Schlafdefizit und das allgemeine Wohlbefinden.

Die Zeit zwischen den Tagen hatten wir gemeinsam als Familie frei und die Kinder haben gut und lange geschlafen (bis auf Mittagsschlaf) und sind zur Zeit noch fit.  Und wir Eltern auch.

Daher nun ein kleines Update: beide Kinder fangen an zu reden. MisterJ mehr und deutlicher als MisterM, aber das wird auch jeden Tag mehr. Aktuelle Lieblingssätze von MisterJ „J alleine“, „J helfen“, „J auch“, „J weiter (s)pielen“. Und gerne wird immer noch gesungen, inzwischen kommt zur Melodie auch der richtige Text, wie z. B. Oh Tannebaum oder Hoppe hoppe Reiter und einfach einzelne Wörter, die er sich gemerkt hat. Und es wird auch konsequent alles nachgesabbelt, was wir so sagen. Langsam müssen wir aufpassen, was wir sagen 😃. MisterM redet ähnlich viel, allerdings noch nicht so deutlich, was für uns öfters Raten und Ableiten bedeutet. Seine Lieblingswörter sind „(s)meißen“, „mehr“ und einfach vor sich hin sabbeln. Singen steht auch bei ihm hoch im Kurs, meistens aber noch dein Kauderwelsch zur richtigen Melodie.

MisterM hüpft zur Zeit sehr gerne durch sein Bett. Dazu schmeißt er alles raus was drin liegt, zieht sich den Schlafsack selbstständig aus, schreit „hipfen“ und springt wie von der Tarantel gestochen durchs Bett und freut sich.

MisterJ kommt zur Zeit immer zu uns, sagt „Hand“, nimmt uns an die Hand und geht dann mit uns dahin was er grad gerne möchte: ein Buch lesen, mit Duplo spielen, den Ball holen, etc. Wenn er dann da ist so er hinmöchte dürfen wir loslassen und wieder gehen.

Beide ‚finden‘ unheimlich gerne ‚Müll‘ und schmeißen das gefundene dann in der Küche in den Mülleimer. MisterJ hat kürzlich das Portemonnaie des Gögas ausgeräumt und den darin gefundenen Geldschein zusammen geknüllt, freudig „Müll“ gerufen und rannte zum Mülleimer… 😱. Gut das wir ihn aufhalten konnten.

Beide gucken sich auch immer noch sehr gerne Bücher an, besonders welche in denen Kühe vorkommen oder Fotobücher. Generell sind Kühe die bevorzugten Tiere in jeder Lebenslage. Bei MisterM kommen je nach Gemütslage auch noch Fische dazu.

Der Göga hat diese Woche Bereitschaft und die Kinder sind wieder in der Krippe. Meine Firma hat diese Woche noch Betriebsferien und ich somit noch Urlaub. Mal Zeit ganz alleine zu Hause verbringen zu können ist auch mal schön 😀.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s