Frühstück mit Kindern

Die Kita der Kinder hat heute wegen einer betriebsinternen Fortbildung geschlossen und somit haben die Kinder und ich noch einen Tag Wochenende mehr. Da uns bzw. die Kinder in der letzten Woche mal wieder der fiese Husten samt ein bisschen Fieber heimgesucht hat, passt es ganz gut, dass sie noch einem Tag mehr zu Hause bleiben und sich erhohlen können.Die Kinder haben laaaange geschlafen und somit wurde auch erst gegen halb zehn gefrühstückt. Und das lief so:

beide Kinder bekommen ganz normal ihr Toast, MisterJ mit Schinken und MisterM mit seiner geliebten Mortadella. Soweit, so normal. Dann sieht MisterJ meinen Smoothie auf dem Tisch stehen, nimmt seinen Schinken vom Brot und sagt „J etschup haben“. Ich gebe zu, mit viel Fantasie könnte die Smoothieflasche wie eine Ketchupflasche aussehen. Er ließ sich auch nicht davon abbringen. Also, dem Kind den Smoothie aufs Toast geschmiert und er war glücklich. Das wollte der andere dann natürlich auch. Er nimmt seine Wurst vom Brot und fuchtelt mit seinem leeren Toast. Also auch MisterM den Smoothie aufs Toast geschmiert. Er nimmt zwei Bissen und legt dann die Wurst wieder drauf. Nimmt wieder zwei Bissen, stopft sich die Wurst dann ohne Toast in den Mund und skandiert, man ich möge ihm doch Marmelade noch auf sein Toast schmieren. Gesagt, getan und das Kind futtert seelig seinen Smoothie-Marmeladen-Toast auf. Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s